Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Antworten
Benutzeravatar
biofleisch
Beiträge: 176
Registriert: 27.11.2023, 07:20
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von biofleisch »

Ich esse meist eine Kaspressknödelsuppe und empfehle dies auch oft weiter, weil es
a) ausreichend satt macht ohne ins Fresskoma zu fallen,
b) preislich noch im Rahmen,
c) eine Spezialität in Tirol und Salzburger Land ist und
d) weil's schmeckt.

Leider hatte ich nun zwei mittelprächtige Erlebnisse, welche ihr bei Gelegenheit zur "Qualitätskontrolle" nutzen könnt. Bislang dachte ich bei diesem Gericht kann man kaum was falsch machen, aber als ich sah, wie im Zeigerrestaurant der Knödel in die Fritteuse geschmissen wurde, war ich schon alarmiert. Um solche Knödel zu zukünftig zu identifizieren, schaut euch euren genau an!
Ist er unregelmäßig gebräunt, vielleicht sogar stellenweise etwas schwarz? Dann habt ihr Glück! Das ist einer, welcher in der Pfanne gebraten wurde. Er schmeckt auch in der Suppe auẞen noch leicht knusprig und sollte von der Konsistenz innen weich und fest sein. So ein fritiertes Teil sieht eher homogen aus und hat keinen Biss.
Auch am Panoramarestaurant Medrigalm, schmeckte es so! 🤢

Vielleicht mache ich zukünftig auch Fotos, damit man den Unterschied besser erkennen kann. Im Bergrestaurant Skiarena Wildkogel (https://mapy.cz/s/nonarajeta ) waren sie sehr gut!
Zuletzt geändert von biofleisch am 18.02.2024, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor biofleisch für den Beitrag (Insgesamt 2):
micStäntn
tägliche Dosis Nachrichten und Realität der Volkswirtschaftspolitik
kaldini
Beiträge: 51
Registriert: 26.11.2023, 09:42
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von kaldini »

ist zwar eher auf Wandern und Radfahren fokussiert, aber da gibts gute Infos, wo es gute Kaspressknödl gibt: https://www.kaspressknoedel.com
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kaldini für den Beitrag:
biofleisch
Benutzeravatar
biofleisch
Beiträge: 176
Registriert: 27.11.2023, 07:20
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von biofleisch »

Vielleicht ergibt sich ja aus diesem Threads auch so was wie die Bierfotos...
Daher: Aufruf!

Postet eure Knödel, egal ob in der Suppe, im Salat oder wie auch immer...
tägliche Dosis Nachrichten und Realität der Volkswirtschaftspolitik
Benutzeravatar
mic
Beiträge: 580
Registriert: 26.11.2023, 21:14
Hat sich bedankt: 593 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal

Re: Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von mic »

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mic für den Beitrag:
biofleisch
hch
Beiträge: 344
Registriert: 25.11.2023, 21:39
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Fahrertyp: Kombi
Wohnort: Innsbruck
Land: Österreich
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 463 Mal

Re: Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von hch »

Auch beim Kasspressknödel gibt es ja verschiedenen Traditionen. Es soll ja Menschen geben die meinen es könnte Pressknödel ohne Kartoffeln oder ohne Graukas geben was ich zutiefst verurteile, ebenso solche die aussen viel zu weich sind.

Sehr empfehlen könnte ich z.B. den Tuxerbauern in Tulfes unweit der Glungezerbahn-Talstation, die Zammer Alm im Venet-Skigebiet, das SB-Restaurant an der Bergstation der Kreuzspitz EUB in der Schlick, oder die Birgitzer Alm (Skitour / Rodelbahn nahe der Axamer Lizum, früher mal mit etwas schieben von der Birgitzkopf-DSB erreichbar).

Ein paar älter Bilder sollten sich in meinen Berichten im AFo finden lassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hch für den Beitrag:
biofleisch
Benutzeravatar
Stäntn
Beiträge: 376
Registriert: 24.11.2023, 08:05
Skitage 20/21: 34
Skitage 21/22: 37
Skitage 22/23: 47
Skitage 23/24: 2
Fahrertyp: Alpinski
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal

Re: Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von Stäntn »

Also auf der Kaiser irgendwas Hütte auf der Kühtai Nordseite war es leider Nix! Teurr und fettig. Nix.

Heute auf der Duxeralm schon besser, etwas trocken aber dafür hat man ja Spritz ;)
Ziemlich teuer allerdings der Salat. Dafür gut bekömmlich, man muss ja gleich weiter Vollgas fahren können ;)
Dateianhänge
IMG_3512.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stäntn für den Beitrag:
highlander
skifuzziWi
Beiträge: 221
Registriert: 24.11.2023, 17:31
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von skifuzziWi »

Stäntn hat geschrieben: 14.03.2024, 19:15 Also auf der Kaiser irgendwas Hütte auf der Kühtai Nordseite war es leider Nix! Teurr und fettig. Nix.

Heute auf der Duxeralm schon besser, etwas trocken aber dafür hat man ja Spritz ;)
Ziemlich teuer allerdings der Salat. Dafür gut bekömmlich, man muss ja gleich weiter Vollgas fahren können ;)


Aber gegenüber im Graf-Ferdinand-Haus waren sie gut und preislich ok, dazu frisches Weihenstephan :D
Benutzeravatar
Wooly
Beiträge: 166
Registriert: 24.11.2023, 22:02
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Fahrertyp: Tourenski
Wohnort: Baden-Baden
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von Wooly »

Sehr schöne Doku zum Thema:

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wooly für den Beitrag:
mafikS
Benutzeravatar
Stäntn
Beiträge: 376
Registriert: 24.11.2023, 08:05
Skitage 20/21: 34
Skitage 21/22: 37
Skitage 22/23: 47
Skitage 23/24: 2
Fahrertyp: Alpinski
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal

Re: Wo der Kaspressknödel noch schmeckt...

Beitrag von Stäntn »

Gratli in See kann ich empfehlen
Dateianhänge
IMG_3723.jpeg
Antworten