Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Antworten
Benutzeravatar
Skifahrer
Beiträge: 476
Registriert: 24.11.2023, 21:37
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 28
Skitage 22/23: 32
Skitage 23/24: 24
Fahrertyp: Alpinski
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von Skifahrer »

1924 entstand in Oberwiesenthal eine damals sogenannte Seilschwebebahn auf den Fichtelberg. Wirklich ersetzt wurde sie nie, es hängt allerdings schon die dritte Kabinengeneration am Seil, die Stützen wurden in den 80ern ersetzt etc., bis heute sind allerdings auch Teile von 1924 vorhanden. Die Fichtelberg-Schwebebahn ist damit bis heute eine seilbahnhistorisch bedeutsame Anlage. Spannend ist auch ihre Trassierung, denn in der unteren Streckenhälfte besitzt die Bahn nur eine Ausfahrtsstütze, während in der oberen Hälfte 3 Streckenstützen und eine Einfahrtsstütze stehen. Trotz ihrer für Pendelbahnen kurzen Strecke kommt sie damit auf stattliche 5 Stützen.
Insgesamt ist die Fichtelberg-Schwebebahn somit trotz ihrer Veränderungen bis in die 80er-Jahre eine seilbahnhistorisch bedeutende Bahn und der Fahrgast erlebt eine schöne, nostalgische Fahrt.
Bilder:
VideoCapture_20240521-154511.jpg
#1- Blick auf die Kabine 2 und das mit etwas über 500m längste Spannfeld der Bahn.
20240520_134659.jpg
#2- Zoom zum oberen Streckenteil, die Bahn wird den Großteil der Strecke durch eine kuppelbare Vierersesselbahn des Herstellers Girak-Garaventa gedoppelt.
20240520_134832.jpg
#3- Das Innere der Talstation. Die Bahn macht auf mich einen sehr gut gepflegten Eindruck. :D
20240520_140421.jpg
#4- Kabine 1 kommt angefahren!
20240520_140726.jpg
#5- Kabine 1 von innen. Die Kabinen sind hier für 44+1 Personen ausgelegt, waren aber bei meinen Fahrten nur hab befüllt. Angenehmerweise sind die Scheiben hier kaum zerkratzt.
20240520_140957.jpg
#6- Stütze 6 und Abspanneinrichtung für das Zugseil.
20240520_141537.jpg
#7- Nun geht es aber los. ;)
20240520_141639.jpg
#8- Nach 100-200m ist dann auch die Talstation der Sesselbahn erreicht. Sie fuhr geschätzt 2-3 m/s schnell, die da 5m/s schnelle Pendelbahn (Maximum wären 7m/s) überholte die Sesselbahn schon mit einem guten Geschwindigkeitsunterschied.
20240520_141714.jpg
#9- Das weitere Spannfeld.
20240520_141747.jpg
#10- Fast genau bei Stütze 2 treffen sich dann die Kabinen.
20240520_141923.jpg
#11- Weiter oben wird die Strecke dann flacher und der Bodenabstand kleiner.
20240520_142118.jpg
#12- Blick auf das Laufwerk in der Bergstation.
20240520_142831.jpg
#13- Der Himmelsleiterlift im Sommerschlaf.
20240520_143014.jpg
#14- Die Einfahrtsstütze, sehr untypisch für Pendelbahnen.
20240520_143316.jpg
#15- Alte und neue Aufstiegshilfe vs. Panorama.
20240521_155045.jpg
#16- Zoom zum Keilberg. Das muss zusammen mit dem Fichtelberg im Winter gerade für ein Mittelgebirge ein spannendes Skigebiet sein!
20240520_144053.jpg
#17- Nun geht es aber wieder runter!
20240520_144848.jpg
#18- Im obersten Teil steht noch mit einem kurzen Schlepplift die dritte parallele Anlage, diese fährt aber nur im Winter.
20240520_144919.jpg
#19- Hier ist die Sesselbahn ähnlich hoch trassiert wie die Pendelbahn. Die Sesselbahn ist eine von wenigen MCS-Sesselbahnen in Deutschland, vielleicht sogar die Einzige. Schade, dass das System so schnell ausgestorben ist, hätte Potential gehabt.
20240520_145027.jpg
#20- Kreuzungspunktsstütze 2. ;)
20240520_145045.jpg
#21- Aus der Pendelbahn hat man auch einen guten Blick auf die Skisprungschanzen.
20240520_145127.jpg
#22- Wie es mir scheint, wird unten eine neue Sommerrodelbahn gebaut.
20240520_145423.jpg
#23- Unten angekommen fiel der Blick auf die Ausfahrtsstütze.
20240520_150743.jpg
#24- Zum Schluss guckte ich mir noch einmal Kabine 1 an.

Die Fichtelbergschwebebahn wird dieses Jahr 100 Jahre alt. Zwar bei Weitem nicht original, dennoch ist die Bahn ein schöner Oldtimer und wird es auch hoffentlich noch lange bleiben!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skifahrer für den Beitrag (Insgesamt 10):
icedteaDiggaTwiggamafikSWettersteinsheridanDedesemaNeandertalerenviadihighlanderski-chrigel
Benutzeravatar
Skitobi
Beiträge: 301
Registriert: 25.11.2023, 16:11
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal

Re: Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von Skitobi »

Sehr schön! Intessant, dass sogar im Sommer die 4KSB parallel läuft - wie lohnt sich das? Bikepark?
Alle meine Berichte im Archiv
Benutzeravatar
Skifahrer
Beiträge: 476
Registriert: 24.11.2023, 21:37
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 28
Skitage 22/23: 32
Skitage 23/24: 24
Fahrertyp: Alpinski
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von Skifahrer »

Dort ist auch noch eine Fly-Line, und irgendwelche "Monsterroller". An ersterer gab es wohl immense Wartezeiten, jemand hat von 1h gesprochen. Ich denke, man hätte die PB an dem Tag nicht zwingend gebraucht, sie war im Viertelstundentakt nur halb ausgelastet und im Sessellift gab es schon relativ viele freie/mit 1 Person besetzten Sessel. Die PB hätte aber allein nicht gereicht. Soweit ich es gesehen habe, braucht es die PB aber für die Monsterroller, aomit braucht man dann doch beide Bahnen. Ich denke, der Fichtelberg hat dort eine Art Monopolstellung, die am Klinovec geöffnete Bahn wäre ja nur von Tschechien aus erreichbar, am Fichtelberg hat es neben der Fly-Line ja auch noch eine Sommerrodelbahn (für die man aber keine der Seilbahnen braucht, außer, man zäht das Hochziehen des Rodels als kuppelbare Standseilbahn ;) ). Ich denke, Familien können da gut einen Tag rumkriegen. ;)
Benutzeravatar
enviadi
Beiträge: 163
Registriert: 26.11.2023, 18:00
Fahrertyp: Alpinski
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Re: Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von enviadi »

Sehr schön, danke! Pendelbahn und Sesselbahn werden von verschiedenen Gesellschaften betrieben, die miteinander konkurrieren. Darum sind auch im Sommer immer beide Anlagen in Betrieb, egal wie viel los ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor enviadi für den Beitrag:
Skifahrer
Benutzeravatar
Skifahrer
Beiträge: 476
Registriert: 24.11.2023, 21:37
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 28
Skitage 22/23: 32
Skitage 23/24: 24
Fahrertyp: Alpinski
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von Skifahrer »

enviadi hat geschrieben: 22.05.2024, 15:32 Sehr schön, danke! Pendelbahn und Sesselbahn werden von verschiedenen Gesellschaften betrieben, die miteinander konkurrieren. Darum sind auch im Sommer immer beide Anlagen in Betrieb, egal wie viel los ist.
Das ist eine sehr spannende Information, danke! ;)
Die beiden Gesellschaften scheinen ja immerhin sehr gut miteinander auszukommen, immerhin gibt es ja auch ein Angebot, dass man im Sommer statt Berg- und Talfahrt mit einer Bahn beide Bahnen kombinieren kann. Gehört denn das Winterskigebiet ausschließlich zu einer der beiden Gesellschaften, oder ist das auch aufgeteilt?
Benutzeravatar
enviadi
Beiträge: 163
Registriert: 26.11.2023, 18:00
Fahrertyp: Alpinski
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Re: Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von enviadi »

Skifahrer hat geschrieben: 22.05.2024, 15:46 Die beiden Gesellschaften scheinen ja immerhin sehr gut miteinander auszukommen, immerhin gibt es ja auch ein Angebot, dass man im Sommer statt Berg- und Talfahrt mit einer Bahn beide Bahnen kombinieren kann. Gehört denn das Winterskigebiet ausschließlich zu einer der beiden Gesellschaften, oder ist das auch aufgeteilt?
Zum ersten Teil sage ich jetzt lieber nichts. :D Aber ja, es gibt im Winter einen gemeinsamen Tarif für alle Anlagen, auch wenn es mehrere Gesellschaften sind. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor enviadi für den Beitrag:
Skifahrer
Benutzeravatar
Skifahrer
Beiträge: 476
Registriert: 24.11.2023, 21:37
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 28
Skitage 22/23: 32
Skitage 23/24: 24
Fahrertyp: Alpinski
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von Skifahrer »

enviadi hat geschrieben: 22.05.2024, 15:55
Skifahrer hat geschrieben: 22.05.2024, 15:46 Die beiden Gesellschaften scheinen ja immerhin sehr gut miteinander auszukommen, immerhin gibt es ja auch ein Angebot, dass man im Sommer statt Berg- und Talfahrt mit einer Bahn beide Bahnen kombinieren kann. Gehört denn das Winterskigebiet ausschließlich zu einer der beiden Gesellschaften, oder ist das auch aufgeteilt?
Zum ersten Teil sage ich jetzt lieber nichts. :D Aber ja, es gibt im Winter einen gemeinsamen Tarif für alle Anlagen, auch wenn es mehrere Gesellschaften sind. ;)
Oh, zu Teil 1 weißt Du dann wohl mehr als ich. :?
Benutzeravatar
seilreiter
Beiträge: 614
Registriert: 25.11.2023, 18:20
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 16
Fahrertyp: Alpinski
Wohnort: Zermatt
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 862 Mal

Re: Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von seilreiter »

Also irgendwann kam ein Sessellift Betreiber auf die Idee, "oh auf diesen Hügel will ich einen Lift bauen. Ah da gibt's schon was? Ah das geht trotzdem!"???????
www.instagram.com/seilreiter
www.instagram.com/nilsgygax
Saisonübersicht
2023/24: Zermatt/Breuil-Cervinia/Valtournenche – Matterhorn (20), Grands Montets – Argentière (Chamonix), Les Portes du Soleil – Morzine/Avoriaz/Les Gets/Châtel/Morgins/Champéry, 4 Vallées – Verbier/La Tzoumaz/Nendaz/Veysonnaz/Thyon
2022/23: Zermatt/Breuil-Cervinia/Valtournenche – Matterhorn (26), Grands Montets – Argentière (Chamonix) (2), Les Portes du Soleil – Morzine/Avoriaz/Les Gets/Châtel/Morgins/Champéry (2), Brévent/Flégère (Chamonix), Balme/Les Autannes – Vallorcine/Le Tour, 4 Vallées – Verbier/La Tzoumaz/Nendaz/Veysonnaz/Thyon, Aletsch Arena – Riederalp/Bettmeralp/Fiesch Eggishorn
2021/22: Zermatt/Breuil-Cervinia/Valtournenche – Matterhorn
Benutzeravatar
Skifahrer
Beiträge: 476
Registriert: 24.11.2023, 21:37
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 28
Skitage 22/23: 32
Skitage 23/24: 24
Fahrertyp: Alpinski
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Fichtelberg, 20.05.2024- Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wird 100

Beitrag von Skifahrer »

seilreiter hat geschrieben: 22.05.2024, 16:16 Also irgendwann kam ein Sessellift Betreiber auf die Idee, "oh auf diesen Hügel will ich einen Lift bauen. Ah da gibt's schon was? Ah das geht trotzdem!"???????
Ganz so extrem ist es jetzt nicht. Die PB hat eine Förderleistung von 640 p/h und ist vorher die einzige Bahn mit schwarzer Piste im Skigebiet gewesen, dazu noch mit m.E. für Skifahrer suboptimaler Trassierung (langes Flachstück zwischen Talstation KSB und Talstation PB sowie 20m leich bergauf latschen ;) ). Da ist die etwas kürzere KSB mit direktem Durchfahrbetrieb auf Ski die für Skifahrer deutlich geeignetere Alternative, zusätzlich erhöht sie die Förderleistung. Was der Hang verträgt, kann ich aber nicht sagen, ich war im Winter bisher noch nicht dort. Im Sommer ist die PB hingegen näher am Parkplatz und damit die für Wanderer ohne Wanderlust die geeignetere Alternative. Und für Seilbahnfans natürlich. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skifahrer für den Beitrag:
seilreiter
Antworten