Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Antworten
Benutzeravatar
Ski-Tom
Beiträge: 147
Registriert: 27.11.2023, 08:44
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Ski-Tom »

Ich eröffne hier mal einen Strang um das Neuigkeiten Topic nicht zu sehr mit Ideen zu belasten.

Bereits im ältesten Pistenplan den ich gefunden habe von 1978 ist eine Verbindung dieser Beiden Skigebiete eingezeichenet (Quelle)

Dies scheint mir nach wie vor eine der sinnvollsten Skigebietsverbindungen welche in der Schweiz noch realisiert werden könnten (das Toggenburg zähle ich nicht!)
Die Gründe sind für mich:
- Nähe der beiden Gebiete zueinander
- Zwei Bergbahngesellschaften die beide profitieren (Brambrüesch und Pradaschier)
- Gute Höhenlage über 1800 Meter
- Autobahn und Zuganbindung des Grossskigebietes Arosa Lenzerheide
- Bestehender Richtplaneintrag als Skigebietserweiterung

Und hier präsentiere ich mal 3 mögliche Varianter der Erschliessung aus dem Tal plus eine Variante für die Verbindung:
Plan-Chur-Churwalden.png
https://map.geo.admin.ch/?lang=de&topic ... 8UzIUxvc0w

Rot: Erschliessung von Chur-Sommerau (Autobahn Chur-Süd) via Fülian - Brambrüesch nach Chrüzbode
Blau: Chur-Sommerau (Autobahn Chur-Süd) via Brambrüesch nach Chrüzbode
Gelb: Bahnhof Felsberg - Chrüzbode direkt

Rot und Blau könnten EUBs oder TRI-Lines sein, Gelb wäre eine 3S.

Dann in Orange alles 6 KSB.
Auf dem Chrüzbode gibt es dann Restaurant, Skischule mit Kindeland u.s.w. Durch die Verschiebung des "Drehkreuzes" auf 1814 m.ü.M. soll die Schneesicherheit wieder hergestellt sein.
Zuletzt geändert von Ski-Tom am 22.03.2024, 07:13, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ski-Tom für den Beitrag (Insgesamt 3):
ski-chrigelenviadiGraubündenfan
Benutzeravatar
ski-chrigel
Beiträge: 2042
Registriert: 23.11.2023, 23:37
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Skitage 22/23: 122
Skitage 23/24: 114
Fahrertyp: Kombi
Wohnort: Emmetten
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 2377 Mal
Danksagung erhalten: 3698 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von ski-chrigel »

Sollte man unbedingt realisieren. Sagte ich schon vor 40 Jahren, als ich noch in Chur wohnte. Aber leider hat niemand das Geld dazu.
2023/24:114Tg:29xLaax,25xKlewen,13.5xDolo,6xH’tux,4xTrentino,4xA’matt,2.5xIschgl,2.5xKauni,2xZ‘matt,2xSölden,2xDavos,2xEngadin,2xZi’arena,2xSFL,2xHochötz-Kühtai,2xPenken,1xLHA,1xGurgl.1xPitz,1xSHLF,1xKitzSkiwelt,1xKappl&See,1xSplügen-Heinzenberg,1xAirolo,1xBergeralm,1xImst,1xFrutt,0.5xHochzeiger
2022/23:121Tg:24xLaax,22xKlewen,10xDolo,8xH‘tux,7xA’matt,6xZ’matt,6xDavos,5xIschgl,5xSölden,4xLHA,3xKauni,2xPitz,2xGurgl,2xEngadin,1xStubai,1xSFee,1xTitlis,1xFrutt,1xPizol,1xH’zillertal,1xRastkogel,1xSkiwelt,1xSHLF,1xSFL,1xAlpbach-Lizum-Ötz,1xLenk,1xSchlick-Bergeralm,1xStelvio,1xSkitour
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitz,3xKauni,3xZermatt,1xJ’frau,1xStubai,1xSFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg 2019/20:101Tg 2018/19:129Tg 2017/18:143Tg 2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg
➡️ Mein Challenge Profil
Benutzeravatar
Theo
Beiträge: 157
Registriert: 25.11.2023, 16:40
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Fahrertyp: Alpinski
Wohnort: Zermatt
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Theo »

Schaut gut aus, kostet aber einfach das dreifache von dem was sie sich schon nicht leisten können.
Benutzeravatar
Ski-Tom
Beiträge: 147
Registriert: 27.11.2023, 08:44
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Ski-Tom »

Ja klar, deswegen schreibe ich es ja auch als Vision.

Andererseits sind das nicht völlig astronomische Summen. Dann gibt es die Beispiele wie Andermatt und San Bernardino an die auch niemand geglaubt hätte.
Benutzeravatar
enviadi
Beiträge: 113
Registriert: 26.11.2023, 18:00
Fahrertyp: Alpinski
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von enviadi »

Interessanter Ansatz mit den möglichen Bahnen. Die Variante mit den beiden Verbindungsanlagen auf der Galtialp war auch lange Jahre (mindestens mal in den 90ern) immer auf dem offiziellen Pistenplan von der Lenzerheide eingetragen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass in der Verbindung ein enormes Potenzial stecken würde. Tschiertschen noch gleich mit angebunden, am besten von zwei Seiten (Churwalden-Joch und Tschiertschen-Weisshorn) inklusive (offizieller) Abfahrtsmöglichkeit durchs Urdental und man hätte ein Non-Plus-Ultra-Skigebiet, das mindestens mal schweizweit unerreicht wäre (4 Vallées vielleicht noch). Aber aus verschiedenen Gründen ist das natürlich alles Wunschdenken.
Ski-Tom hat geschrieben: 20.03.2024, 21:18 Andererseits sind das nicht völlig astronomische Summen. Dann gibt es die Beispiele wie Andermatt und San Bernardino an die auch niemand geglaubt hätte.
Wobei Investoren wie in Andermatt oder San Bernardino aber in erster Linie "ihr Baby" schaffen wollen. Eine Mega-Skigebiet wie Chur-Arosa-Lenzerheide wäre zwar sicher wirtschaftlich auch interessant, hat aber nicht den Charme des exquisiten, verschneiten Klischee-Alpendorfs, um das es solchen Liebhabern ja auch zu einem grossen Teil geht. Arosa für sich genommen ja, aber Chur und die Lenzerheide eher weniger. Aber ja, ein privater Gross-Investor scheint mir auch die einzige realistische Möglichkeit, dass aus der Verbindung irgendwann doch noch was wird. Nur ob da einer anbeisst? Im Moment kann ich es mir nicht so wirklich vorstellen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor enviadi für den Beitrag:
ski-chrigel
Benutzeravatar
intermezzo
Beiträge: 451
Registriert: 25.11.2023, 22:51
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 674 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von intermezzo »

Interessant oder kurlig, je nach Sichtweise: der „älteste Pistenplan von 1978“ stammt von mir, beziehungsweise noch genauer natürlich nicht von mir, sondern vom ADAC Ski Atlas. Ich hatte ihn irgendwo hochgeladen, wahrscheinlich Sommerschi. Und jemand dann den gescannten Plan auf skimaps gestellt.

Bin ganz bei enviadi: einerseits wäre es sicherlich reizvoll von Chur aus eine Direktverbindung zur Heide, andererseits: Charme? Ist höchstens noch beim Dreibündenstein vorhanden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor intermezzo für den Beitrag:
Ski-Tom
Benutzeravatar
Ski-Tom
Beiträge: 147
Registriert: 27.11.2023, 08:44
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Ski-Tom »

enviadi hat geschrieben: 20.03.2024, 22:50 Interessanter Ansatz mit den möglichen Bahnen. Die Variante mit den beiden Verbindungsanlagen auf der Galtialp war auch lange Jahre (mindestens mal in den 90ern) immer auf dem offiziellen Pistenplan von der Lenzerheide eingetragen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass in der Verbindung ein enormes Potenzial stecken würde. Tschiertschen noch gleich mit angebunden, am besten von zwei Seiten (Churwalden-Joch und Tschiertschen-Weisshorn) inklusive (offizieller) Abfahrtsmöglichkeit durchs Urdental und man hätte ein Non-Plus-Ultra-Skigebiet, das mindestens mal schweizweit unerreicht wäre (4 Vallées vielleicht noch). Aber aus verschiedenen Gründen ist das natürlich alles Wunschdenken.
Tschiertschen ist in allen belangen komplizierter. Tschiertschen - Arosa ist wohl noch das einfachste, PB aufs Weisshorn und die Abfahrtsroute zur Piste umwandeln. Dies ist ja auch effektiv geplant.
Tschiertschen - Churwalden übers Joch habe ich auch schon gedacht und auf map.geo.admin.ch begonnen das einzuzeichnen. Aber es ist dort, selbst wenn du in Euro-Millions gewonnen hast, unglaublich viel schwerer eine befriedigende Verbindung zu bauen.
Du hast da zwei Hauptprobleme. Das eine ist der Hang selbst, der wie eine Treppe ist. Pistentechnisch hast du dann abwechselnd Flachstücke und Steilhänge. Wobei wegen der Quertrassierung die Steilhänge wahrscheinlich dann Ziehwege wären. Natürlich hat es in den Flachstücken überall Moore womit die obere Hälfte des Hanges unter Landschaftsschutz steht.
Das zweite Problem ist, dass du auf der "falschen" Seite von Churwalden rauskommst. Selbst wenn ich rechtliche und finanzielle Aspekte komplett ausser acht lasse, habe ich keine gute Lösung für dieses Problem. Es baut doch niemand eine neue Skiverbindung und lässt dann die Besucher durchs Dorf watscheln.
Ski-Tom hat geschrieben: 20.03.2024, 21:18 Andererseits sind das nicht völlig astronomische Summen. Dann gibt es die Beispiele wie Andermatt und San Bernardino an die auch niemand geglaubt hätte.
Wobei Investoren wie in Andermatt oder San Bernardino aber in erster Linie "ihr Baby" schaffen wollen. Eine Mega-Skigebiet wie Chur-Arosa-Lenzerheide wäre zwar sicher wirtschaftlich auch interessant, hat aber nicht den Charme des exquisiten, verschneiten Klischee-Alpendorfs, um das es solchen Liebhabern ja auch zu einem grossen Teil geht. Arosa für sich genommen ja, aber Chur und die Lenzerheide eher weniger. Aber ja, ein privater Gross-Investor scheint mir auch die einzige realistische Möglichkeit, dass aus der Verbindung irgendwann doch noch was wird. Nur ob da einer anbeisst? Im Moment kann ich es mir nicht so wirklich vorstellen.
Der Charme von Andermatt entzieht sich mir irgendwie. Das Chedi finde ich schon gelungen, aber dass ist definitiv nicht meine Welt. Das ist für Menschen die sich auch ein Skigebiet kaufen könnten, wenn sie den wollten.
Aber ich habe mich mal ernsthaft mit den Andermatt Alpine Apartments beschäftigt, ich finde die Anlage sieht einfach aus, als hätte Disney World eine Hotelkomplex im alpinen Stil gebaut. Da stimmt was mit den Proportionen nicht. Ausserdem stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich nicht, aber das ist ein anderes Thema.
In San Bernardino habe ich die Hoffnung, dass das was hübsches werden kann. Ich muss aber gestehen, irgendwie mag ich dieses Dorf einfach.

Über die warmen Betten habe ich in meiner Vision ja noch nichts geschrieben, dass kann ich ja mal kurz nachholen.

Den Fokus würde ich hier ganz klar auf ein Resort legen, dass alles in sich bietet. Diese sehe ich bei der Talstation des Skilifts. Beispiele gibt es ja genügend, auch eines ganz nahe, das PRIVA Alpine Lodge Lenzerheide, dieses Konzept kann fast 1 zu 1 kopieren. Falls jemand das nicht kennt, es handelt sich um ein mini Dorf mit Restaurant, Mini-Market, Sportgeschäft, Schwimmbad, Kids-Club und Skischule für Anfänger komplett integriert. Die Erschliessung ist komplett über die Tiefgarasche, und bei vielen Apartments, kann man von der Piste bis direkt vor den Skiraum fahren (Ski in/Ski out).

Da ist jetzt halt die Frage, ob man das Kindelland im Resort oder auf dem Chrüzbode machen will, oder beides.

Bei Varante 1 würde ich noch ein 4 Sterne Hotel in Fülian auf der Krete bauen. Hotels auf einer Krete haben den grossen Vorteil, dass es keine Zimmer "nach Hinten" gibt. Vorbild ist hier das Vigilius Mountain Resort.
Es gibt auch noch die Möglichkeit alles auf eine Karte zu setzen und eine Hotel/Appartment Kombination direkt auf dem Chrüzbode zu realisieren. Die komplette Partkierung würde hierbei im Tal in Chur oder Felsberg geschehen.


Noch etwas das ich auch bereits an anderer Stelle erwähnt habe. Rechtlich gesehen wäre es nur eine Fusion zwischen der "Bergbahnen Chur - Dreibündenstein AG" und "Pradaschier AG Top". Die Pradaschier AG Top ist ja bereits am Skipass angebunden, und ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass die anderen beiden Gesellschaften (Lenzerheide Bergbahnen AG und Arosa Bergbahnen AG) einen auf Toggenburg machen und die neue Gesellschaft vom Skipass ausschliessen.
Fabile
Beiträge: 169
Registriert: 25.11.2023, 11:08
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Fabile »

Ich denke die Churwaldner haben keine Lust auf die Churer, die ihnen EE abnehmen würden. Die jetztige Lage im Zentrum ist nicht ideal und an einen neuen Standort glaube ich nicht (man ist ja schon im Genehmigungsprozess, der nicht ganz günstig ist). Und die Parkplatzsituation an der jetzigen Lage ist auch nicht unproblematisch. Die Pradaschier AG ist/war finanziell auch nicht auf Rosen gebettet. Die Churer haben sowieso den Luxus zwei grosse Skigebiete in der Nähe zu haben, ob da 15 Minuten Zeitgewinn wirklich ein Gamechanger ist (gut weniger würden nach Flims fahren).

Mögliches Szenario: Die Gondelbahn wird gebaut, die Verluste bleiben und das Gebiet wird an eine fusionierte Aroasa Lenzerheide Gesellschaft verramscht, die den Zusammenschluss stemmen. Dann jagt man Flims-Laax Gäste ab.
Benutzeravatar
Ski-Tom
Beiträge: 147
Registriert: 27.11.2023, 08:44
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Ski-Tom »

Bei der Anbindung geht es nicht um den Zeitgewinn (die 15 Minuten braucht die Gondelbahn ja auch), sondern um den Komfortgewinn. Die Strassen nach Flims und Klosters sind einfach komfortabler als die Strasse nach Churwalden.
Benutzeravatar
hitparade
Beiträge: 876
Registriert: 23.11.2023, 23:04
Skitage 20/21: 46
Skitage 21/22: 52
Skitage 22/23: 57
Skitage 23/24: 62
Fahrertyp: Alpinski
Wohnort: Urdorf
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 1729 Mal
Danksagung erhalten: 1266 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von hitparade »

Ski-Tom hat geschrieben: 21.03.2024, 09:42 Die Strassen nach Flims und Klosters sind einfach komfortabler als die Strasse nach Churwalden.
Nicht nur komfortabler, aber v.a. der Stau von Churwalden bis Chur kann ziemlich übel sein.
2023/24: 18x Madrisa, 10x Parsenn, je 3x Selfranga, Laax, Gemsstock, je 2x Schatzalp, Grüsch-Danusa, Andermatt-Sedrun, Jakobshorn, Stoos, Klewenalp, Titlis, je 1x Zermatt, Diavolezza, Mythenregion, Melchsee-Frutt, Savognin, Fideriser Heuberge, Vals, Arosa-Lenzerheide, Brambrüesch, Tschiertschen, Gstaad-Rougement, Zweisimmen-Schönried, Splügen, Tschappina, Sarn, Realp, Oberwald, Münster-Geschinen, Reckingen, Aletsch, Scuol, Rinerhorn, Ischgl, Airolo, First, Grindelwald-Wengen, Pischa, Corvatsch, Marbachegg
2022/23: 15x Madrisa, 10x Parsenn, 4x Gemsstock, je 3x Andermatt-Sedrun, Pizol, je 2x Stilfserjoch, Grüsch Danusa, Jakobshorn, Corviglia, Titlis, je 1x Klewenalp, Ischgl, Fideris, Druni, Disentis, Flumserberg, Schilthorn, Kleine Scheidegg, Silvretta Montafon, Scuol, Schatzalp, Bivio, Corvatsch, Diavolezza/Lagalb, Survih, Zuoz, Brunni Engelberg, Wildhaus, 4 Vallées, Laax, Arosa Lenzerheide, Zermatt
➡️ Mein Challenge Profil
Benutzeravatar
Ski-Tom
Beiträge: 147
Registriert: 27.11.2023, 08:44
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Ski-Tom »

hitparade hat geschrieben: 21.03.2024, 20:35 Nicht nur komfortabler, aber v.a. der Stau von Churwalden bis Chur kann ziemlich übel sein.
Das kann ich mir gut vorstellen. Haarnadelkurven gehen nicht nur auf den Kindermagen sondern reduzieren auch die Kapazität einer Strasse gewaltig und dann ist da noch die Ampel vor der Autobahnauffahrt.
Aber auch bei zur Einfahrt Landquart hat man regelmässig bereits ab Grüsch "stockender Kolonnenverkehr".
Fabile
Beiträge: 169
Registriert: 25.11.2023, 11:08
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Fabile »

Ski-Tom hat geschrieben: 21.03.2024, 09:42 Bei der Anbindung geht es nicht um den Zeitgewinn (die 15 Minuten braucht die Gondelbahn ja auch), sondern um den Komfortgewinn. Die Strassen nach Flims und Klosters sind einfach komfortabler als die Strasse nach Churwalden.
Der Komfortgewinn durch die aktuelle Streckenführung dürfte überschaubar sein. Chur ist vekehrstechnisch nicht unbedingt ein Paradies. Und Chur Süd bleibt als Nadelöhr.
Benutzeravatar
Ski-Tom
Beiträge: 147
Registriert: 27.11.2023, 08:44
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Ski-Tom »

Fabile hat geschrieben: 23.03.2024, 08:22
Ski-Tom hat geschrieben: 21.03.2024, 09:42 Bei der Anbindung geht es nicht um den Zeitgewinn (die 15 Minuten braucht die Gondelbahn ja auch), sondern um den Komfortgewinn. Die Strassen nach Flims und Klosters sind einfach komfortabler als die Strasse nach Churwalden.
Der Komfortgewinn durch die aktuelle Streckenführung dürfte überschaubar sein. Chur ist vekehrstechnisch nicht unbedingt ein Paradies. Und Chur Süd bleibt als Nadelöhr.
Nein, bei meiner Vision nicht. Die aktuelle Streckenführung kannst du gerne im passenden Thema diskutieren.
Benutzeravatar
enviadi
Beiträge: 113
Registriert: 26.11.2023, 18:00
Fahrertyp: Alpinski
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von enviadi »

Ski-Tom hat geschrieben: 21.03.2024, 08:13 Tschiertschen ist in allen belangen komplizierter. Tschiertschen - Arosa ist wohl noch das einfachste, PB aufs Weisshorn und die Abfahrtsroute zur Piste umwandeln. Dies ist ja auch effektiv geplant.
Tschiertschen - Churwalden übers Joch habe ich auch schon gedacht und auf map.geo.admin.ch begonnen das einzuzeichnen. Aber es ist dort, selbst wenn du in Euro-Millions gewonnen hast, unglaublich viel schwerer eine befriedigende Verbindung zu bauen.
Du hast da zwei Hauptprobleme. Das eine ist der Hang selbst, der wie eine Treppe ist. Pistentechnisch hast du dann abwechselnd Flachstücke und Steilhänge. Wobei wegen der Quertrassierung die Steilhänge wahrscheinlich dann Ziehwege wären. Natürlich hat es in den Flachstücken überall Moore womit die obere Hälfte des Hanges unter Landschaftsschutz steht.
Das zweite Problem ist, dass du auf der "falschen" Seite von Churwalden rauskommst. Selbst wenn ich rechtliche und finanzielle Aspekte komplett ausser acht lasse, habe ich keine gute Lösung für dieses Problem. Es baut doch niemand eine neue Skiverbindung und lässt dann die Besucher durchs Dorf watscheln.
Dass das alles andere als realistisch ist, ist keine Frage. Pistentechnisch gibt der Hang nichts her, allenfalls könnte man eine Abfahrt zur Heimberg-Talstation realisieren. Im Grunde der gleiche Weg, wie man ihn ja heute schon inoffiziell auch nutzen kann. Insofern wäre die Bahn eine reine Verbindung, würde aber dafür sorgen, dass Tschiertschen in Kombination mit einer Anbindung nach Arosa mittendrin wäre und sich viele interessante Möglichkeiten für eine Rundtour ergeben würden. Hinsichtlich Standort Talstation hatte ich mir auch schon oft Gedanken gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass eine Platzierung in der Nähe des Ried-Parkplatzes in der Theorie wohl am Praktikabelsten wäre. Natürlich wären es dann ein paar Meter zu den anderen Bahnen, aber auch nicht weiter als von einigen der bestehenden Parkplätze. Könnte dann in etwa so aussehen: https://s.geo.admin.ch/i9npm5zuvo6k (und ja, die restlichen Probleme bleiben natürlich auch bei dieser Linienführung bestehen, insofern ist das reines Wunschdenken).
Ski-Tom hat geschrieben: 20.03.2024, 21:18 Der Charme von Andermatt entzieht sich mir irgendwie. Das Chedi finde ich schon gelungen, aber dass ist definitiv nicht meine Welt. Das ist für Menschen die sich auch ein Skigebiet kaufen könnten, wenn sie den wollten.
Aber ich habe mich mal ernsthaft mit den Andermatt Alpine Apartments beschäftigt, ich finde die Anlage sieht einfach aus, als hätte Disney World eine Hotelkomplex im alpinen Stil gebaut. Da stimmt was mit den Proportionen nicht. Ausserdem stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich nicht, aber das ist ein anderes Thema.
In San Bernardino habe ich die Hoffnung, dass das was hübsches werden kann. Ich muss aber gestehen, irgendwie mag ich dieses Dorf einfach.
Mein Fall ist Andermatt auch nicht. Aber ein Investor vom Typ Sawiris will halt ein Gesamtkonzept, was er entsprechend vermarkten kann. Und für die zahlungskräftige Klientel, auf die Andermatt ausgerichtet ist, ist so ein vergleichsweise beschauliches Dorf in einem Hochtal genau richtig. Ein Ort, in dem die Kundschaft mal für ein paar Tage/Wochen in eine andere, isolierte Welt eintauchen kann. Die Lenzerheide ist dafür viel zu sehr auf Masse ausgerichtet und Chur hat erst recht viel zu viel anderes drumherum.
Ski-Tom hat geschrieben: 20.03.2024, 21:18 Noch etwas das ich auch bereits an anderer Stelle erwähnt habe. Rechtlich gesehen wäre es nur eine Fusion zwischen der "Bergbahnen Chur - Dreibündenstein AG" und "Pradaschier AG Top". Die Pradaschier AG Top ist ja bereits am Skipass angebunden, und ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass die anderen beiden Gesellschaften (Lenzerheide Bergbahnen AG und Arosa Bergbahnen AG) einen auf Toggenburg machen und die neue Gesellschaft vom Skipass ausschliessen.
Ob Pradaschier da so grosses Interesse hat, da habe ich so meine Zweifel. Im Grunde handelt es sich bei dem jetzigen Eigentümer ja genau um so einen Investor, der sich an dem Hang "seinen" Ski- / Erlebnisberg verwirklicht hat. Eine viel kleinere Nummer als Sawiris und co. natürlich. Aber das Konzept scheint ja aufzugehen, wenn man sich die getätigten Investitionen der letzten Jahre so anschaut. Funktioniert aber vielleicht auch vor allem darum, weil sehr viel anderes mit dranhängt und gegenseitig zur Wertsteigerung beiträgt (Restaurants, diverse Immobilien im gesamten Tal, etc.).
Ski-Tom hat geschrieben: 22.03.2024, 06:36 Das kann ich mir gut vorstellen. Haarnadelkurven gehen nicht nur auf den Kindermagen sondern reduzieren auch die Kapazität einer Strasse gewaltig und dann ist da noch die Ampel vor der Autobahnauffahrt.
Letztere ist m. E. das Hauptproblem. Zwischen Malix und dem Araschgerrank läuft es meistens noch ganz flüssig. Aber der Rückstau von der Ampel geht eben häufig bis über den Ortseingang Chur hinaus. Und viele versuchen dann auch von der Umfahrung Süd durch die Stadt Richtung Masanserstrasse auszuweichen. Kenne einige Leute in Chur, die über diese Situation not amused sind. Da würde eine direkte Verbindung per Seilbahn ab Chur mit gleichzeitiger Attraktivitätssteigerung der ÖV-Anbindung schon viel helfen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor enviadi für den Beitrag:
Ski-Tom
Fabile
Beiträge: 169
Registriert: 25.11.2023, 11:08
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Fabile »

Ski-Tom hat geschrieben: 23.03.2024, 13:16
Fabile hat geschrieben: 23.03.2024, 08:22
Ski-Tom hat geschrieben: 21.03.2024, 09:42 Bei der Anbindung geht es nicht um den Zeitgewinn (die 15 Minuten braucht die Gondelbahn ja auch), sondern um den Komfortgewinn. Die Strassen nach Flims und Klosters sind einfach komfortabler als die Strasse nach Churwalden.


Der Komfortgewinn durch die aktuelle Streckenführung dürfte überschaubar sein. Chur ist vekehrstechnisch nicht unbedingt ein Paradies. Und Chur Süd bleibt als Nadelöhr.
Nein, bei meiner Vision nicht. Die aktuelle Streckenführung kannst du gerne im passenden Thema diskutieren.
Naja mit viel Phantadie eine Bahn direkt ab Chur Süd (vor den Ampeln) mit zwingender Verbindung nach Chuwalden. Da würde sich auch ein Flimser häufiger den Berg runter bewegen. Aber so grosse Würfe sind kaum in Sicht, vorher sind die pleite!
Benutzeravatar
Ski-Tom
Beiträge: 147
Registriert: 27.11.2023, 08:44
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Ski-Tom »

Fabile hat geschrieben: 24.03.2024, 22:37 Naja mit viel Phantadie eine Bahn direkt ab Chur Süd (vor den Ampeln) mit zwingender Verbindung nach Chuwalden. Da würde sich auch ein Flimser häufiger den Berg runter bewegen. Aber so grosse Würfe sind kaum in Sicht, vorher sind die pleite!
Deine Analyse in allen Ehren, aber du weisst schon in welchem Forenbereich du dich befindest? Kleiner Tipp, er heisst "Visionen und fiktive Skigebiete".

Es ist mir doch völlig klar, dass meine Vision eine ähnliche Investitionssumme benötigt wie die Verbindung Andermatt - Sedrun. Es braucht hier einen Investor und die beiden Gemeinden die daran glauben, dass es ein gutes Projekt ist. Dann auch noch ein Angebot an beide Bahngesellschaften, dass diese nicht ablehnen können. Also schon eine beträchtliche Summe. Alles unter einem Milliardär der ein neues Hobby will, reicht nicht.
Fabile
Beiträge: 169
Registriert: 25.11.2023, 11:08
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Fabile »

Nein, war mir nicht bewusst. Da träume ich lieber von einer Verbindung von Laax nach Brigels, einer Beschneiung nach dem Motto eine beschneite Piste pro Lift und trauere meinem nie realisierten Traum von einem Sommeskigebiet am Segnes nach.

Spass beiseite, als nüchterner Realist sollte man nicht auf Milliardäre und ein gnädiges Stimmvolk hoffen. Wobei ein Neudenken am Brämbütsch sicher nicht schaden würde.
Benutzeravatar
Ski-Tom
Beiträge: 147
Registriert: 27.11.2023, 08:44
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Ski-Tom »

Hätten wir nur nüchterne Realisten, gäbe es kein einziges Skigebiet.
Fabile
Beiträge: 169
Registriert: 25.11.2023, 11:08
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Verbindung Chur - Brambrüesch - Pradaschier - Lenzerheide

Beitrag von Fabile »

Haben wir Gott sei Dank nicht nur.

Was bei Chur Brämbütsch rauskommt, bin ich gespannt.
Antworten