Winter --- Quo Vadis

Benutzeravatar
ski-chrigel
Beiträge: 1489
Registriert: 23.11.2023, 23:37
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Skitage 22/23: 122
Skitage 23/24: 83
Fahrertyp: Kombi
Wohnort: Emmetten
Land: Schweiz
Hat sich bedankt: 1658 Mal
Danksagung erhalten: 2595 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von ski-chrigel »

3303 hat geschrieben: 11.02.2024, 16:25 Man sieht sehr gut, dass es auf die Höhe ankommt. Es war und ist einfach zu oft zu warm für die niedrigeren Lagen. Hochlagen konnten oft von den ordentlichen Niederschlagsmengen profitieren.
Für die Gletscher Balsam. Bleibt zu hoffen, dass es nicht einen überhitzten Frühling gibt (und damit auch die Gletschefflugsaison von diesem Schnee in höheren Lagen profitieren kann).
2023/24:83Tg:17xKlewen,17xLaax,13.5xDolo,5xH’tux,4xTrentino,3xA’matt,2.5xIschgl,2xZ‘matt,2xSölden,2xDavos,2xSFL,1.5xKauni,1xEngadin,1xGurgl.1xPitz,1xZi‘arena,1xSHLF,1xKitzSkiwelt,1xKappl&See,1xSplügen-Heinzenberg,1xBergeralm,1xImst,1xFrutt,0.5xHochzeiger
2022/23:121Tg:24xLaax,22xKlewen,10xDolo,8xH‘tux,7xA’matt,6xZ’matt,6xDavos,5xIschgl,5xSölden,4xLHA,3xKauni,2xPitz,2xGurgl,2xEngadin,1xStubai,1xSFee,1xTitlis,1xFrutt,1xPizol,1xH’zillertal,1xRastkogel,1xSkiwelt,1xSHLF,1xSFL,1xAlpbach-Lizum-Ötz,1xLenk,1xSchlick-Bergeralm,1xStelvio,1xSkitour
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitz,3xKauni,3xZermatt,1xJ’frau,1xStubai,1xSFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg 2019/20:101Tg 2018/19:129Tg 2017/18:143Tg 2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg
➡️ Mein Challenge Profil
Benutzeravatar
Wooly
Beiträge: 153
Registriert: 24.11.2023, 22:02
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Fahrertyp: Tourenski
Wohnort: Baden-Baden
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von Wooly »

ski-chrigel hat geschrieben: 11.02.2024, 22:00
3303 hat geschrieben: 11.02.2024, 16:25 Man sieht sehr gut, dass es auf die Höhe ankommt. Es war und ist einfach zu oft zu warm für die niedrigeren Lagen. Hochlagen konnten oft von den ordentlichen Niederschlagsmengen profitieren.
Für die Gletscher Balsam. Bleibt zu hoffen, dass es nicht einen überhitzten Frühling gibt (und damit auch die Gletschefflugsaison von diesem Schnee in höheren Lagen profitieren kann).
Es gibt immer jemanden der einem armen Tiefländer noch Salz in die Wunden streut ... :shock:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wooly für den Beitrag:
Victrofoxi
Victrofoxi
Beiträge: 14
Registriert: 07.12.2023, 11:15
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von Victrofoxi »

neige2 hat geschrieben: 11.02.2024, 19:26 man muss nur dieses Wintersport Wochenende im TV verfolgen !
Überall ehr trostlos verregnet meist ohne natürlichen Schnee außerhalb der Pisten und Sportanlagen und das im Hochwinter!
Vielleicht sollten wir Alten den Jungen einmal unsere alten Skiatlanten zeigen!
Wie oft waren wir in den 70er/ 80er Jahren zwischen den Jahren in Garmisch und es ging keine einzige Talabfahrt.
Verlässlich wurde das erst mit Beschneiung. Im Sauerland genau das gleiche!
Wir sollten nicht so tun, als ob in den 70iger laufend einen Meter Schnee in den Tallagen gelegen hätte.
Ich kann mich an 10 Meter Schnee auf der Zugspitze erinnern und auch an fast 2 Meter auf dem kahlen Asten- aber das waren absolute Ausnahmen!
Sicher ist es weniger kalt als früher und es gibt auch weniger Schnee- aber wir leben immer noch im gleichen Deutschland.
Wir hatte auch früher schon Winter wo es im Sauerland zu Ostern 10 cm Nassschnee gegeben hat und dass wars mit dem Winter.
Benutzeravatar
Skitobi
Beiträge: 145
Registriert: 25.11.2023, 16:11
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Skitage 23/24: 0
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von Skitobi »

Victrofoxi hat geschrieben: 12.02.2024, 10:20
neige2 hat geschrieben: 11.02.2024, 19:26 man muss nur dieses Wintersport Wochenende im TV verfolgen !
Überall ehr trostlos verregnet meist ohne natürlichen Schnee außerhalb der Pisten und Sportanlagen und das im Hochwinter!
Vielleicht sollten wir Alten den Jungen einmal unsere alten Skiatlanten zeigen!
Wie oft waren wir in den 70er/ 80er Jahren zwischen den Jahren in Garmisch und es ging keine einzige Talabfahrt.
Verlässlich wurde das erst mit Beschneiung. Im Sauerland genau das gleiche!
Wir sollten nicht so tun, als ob in den 70iger laufend einen Meter Schnee in den Tallagen gelegen hätte.
Ich kann mich an 10 Meter Schnee auf der Zugspitze erinnern und auch an fast 2 Meter auf dem kahlen Asten- aber das waren absolute Ausnahmen!
Sicher ist es weniger kalt als früher und es gibt auch weniger Schnee- aber wir leben immer noch im gleichen Deutschland.
Wir hatte auch früher schon Winter wo es im Sauerland zu Ostern 10 cm Nassschnee gegeben hat und dass wars mit dem Winter.
Das Problem ist ja, dass es nicht mal mehr mit Beschneiung verlässlich ist, weil wenn es ständig regnet hilft die auch nix mehr. An der Muttereralm sind z.B. jetzt beide Talabfahrten zu - in einem Anfängerskigebiet zur Ferienzeit. Das haben die sich sicher anders vorgestellt.
Alle meine Berichte im Archiv
Thueringer.Wald
Beiträge: 48
Registriert: 04.12.2023, 13:23
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von Thueringer.Wald »

Das stimmt, wenn wir in anderen Jahren so viel Schnee produziert hatten wie in diesem, waren wir uns immer sicher, bis zum Saisonende durchzuhalten.
Allerdings sind in diesem Jahr 2 Sachen anders:
Zum einen gab es keinerlei Naturschneedecke, welche im Fall von Tauwetter die Kunstschneedecke zunächst ein paar Tage geschützt hat.
Noch nie war es bisher so regnerisch UND windig zugleich. Und das über einen so langen Zeitraum.
neige2
Beiträge: 7
Registriert: 09.02.2024, 07:44
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von neige2 »

Wenn man bedenkt, früher hätte es diese Wetterlagen auch gegeben, hätten diese Gebiete damals schon aufgeben müssen!
Also in der Zeit vor der Beschneiung!
Und mittlerweile sind wir soweit, dass selbst mit Beschneiung der Betrieb garantiert werden kann!
Wenn das in Zukunft öfters vorkommt, dass selbst der Kunstschnee nach einer Woche wieder weg ist, dann rechnet sich das sicher auch nicht mehr!
ZONK
Beiträge: 27
Registriert: 29.11.2023, 06:23
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von ZONK »

Früher hatte keiner schneekanonen. Da gab's diesen Wettbewerb noch nicht. Das ist der Unterschied zu den 70ern.wenn nix ging, dann ging nix. Heute weicht du halt bspws vom brauneck auf die skiwelt aus, die drölftausend Kanonen haben und geschütztere lagen haben. Gaht Da nix, bleiben nur noch die Ischgls über. Sa schmilzt die kunstschnee und naturschneedecke mit grösserer Sicherheit nicht beim nächsten warmeinbruch weg. Das ist aber halt kein tagesausflugsziel.
Das wird sich in den nächsten Jahren stark ausdünnen,. Und alle wissenschaftlichen Daten weisen darauf hin, dass es keinen Grund gibt, anzunehmen, dass das stagniert oder wieder kälter wird
Victrofoxi
Beiträge: 14
Registriert: 07.12.2023, 11:15
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von Victrofoxi »

Wenn, wie erwartet der Golfstrom versäuft, dann geht bald die längste Abfahrt bis nach München.
Oder möchte die Kilmabewegung nur vorbauen, dass in jedem Fall der Mensch schuld ist, selbst wenn es doch irgendwann wieder kälter werden sollte?
Schneefuchs
Beiträge: 45
Registriert: 30.11.2023, 09:19
Skitage 20/21: 17
Skitage 21/22: 35
Skitage 22/23: 35
Skitage 23/24: 0
Fahrertyp: Alpinski
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Winter --- Quo Vadis

Beitrag von Schneefuchs »

Wobei die letzten 60km ein elend langer Ziehweg wären.

Vielleicht fahrt man dann bevorzugt im Sommer weil es im Winter zu kalt ist.
Antworten